Banner

Europa hinkt hinterher

Der aktuelle Stand bei Solartechnik, mit unserem inutec Blog!
Europa hinkt hinterher  - Neue Artikel auf dem Solarmarkt von der Messe Intersolar 2023

Erfahren Sie, welche Einblicke wir auf der Messe gewinnen konnten, warum Europa immernoch hinterher hinkt - und eine Antwort auf die Frage: Ist das aufzuholen?

Seit fast 30 Jahren unterstützt das inutec solarcenter seine Kunden mit Rat und Tat, herstellerunabhängig, bei Photovoltaik Anlagen und dem nötigen Zubehör. Über unser Online Chat-Tool (zu finden unter www.inutec-int.com) hat der Kunden einen direkten Draht zu unserer technischen Beratung und damit auch zu den Herstellern.

SMA stellt endlich Lösung für kleine PV-Anlagen vor 

Auf der Messe war es natürlich ein Ziel, die neuesten Entwicklungen der Hersteller anzuschauen und Innovationen entdecken. Der Hersteller SMA aus Kassel hat nun endlich auch eine Serie von einphasigen Hybridwechselrichtern vorgestellt, die Serie Sunny Boy Smart Energy (SE). Die Sunny Boys von SMA sind grundsätzlich 1 Phasen Wechselrichter – in Deutschland also mit bis zu 4,6 kVA-Maximalleistung zugelassen und sehr beliebt. Die Sunny Boy Hybrid-Wechselrichter eignen sich für PV-Anlagen, die mit maximal 6 Kilowatt Peak Solarmodul-Leistung betrieben werden.  

Die neu vorgestellten Hybrid-Wechselrichter sind jetzt also mit einer Speicherlade- und Entladefunktion versehen. Damit können Sie auch bei einem Ausfall des öffentlichen Netzes unabhängig weiterlaufen und sich ein eigenes Netz kreieren. Sie schalten mit einem internen, doppelt redundanten Schalter, den Netzanschluss in wenigen Millisekunden ab. 

Gute Neuigkeiten: Die hybriden „Sunny Boys” sind seit Oktober 2023 lieferbar. 
 

SMA bringt eigene Hochvolt Batterien auf den Markt 

Dazu passend bringt SMA eine eigene Serie von kompatiblen Hochvolt-Batterien auf den Markt. Zudem sollen die Geräte weiterhin auch mit den BYD HVM (M steht für medium) und HVS (S steht für small) Akkus verwendet werden können. Für größere Anlagen soll es die Sunny Tripower SE (Smart Energy) Hybrid geben, die als dreiphasige Wechselrichter, je nach Dachausrichtung, bis 11 rd. Kilowatt Peak Solarmodul-Leistung verarbeiten können.

Damit ist SMA, neben der Siemens-Tochter Kaco, die zweite deutsche Firma die Hybrid-Wechselrichter 1-phasig und 3-phasig anbietet, die ohne neu zu starten und ohne externe Umschalteinheit Ersatzstrom produzieren können. 
 

Was bieten die anderen Hersteller? 

Bei den großen chinesischen Herstellern wie GoodWe, SofarSolar, Solis oder Sungrow ist diese Technik schon seit rund einem Jahr verfügbar. Die Geräte vieler deutscher und europäischer Firmen, wie Fronius oder Kostal, müssen bei einem Ausfall des öffentlichen Netzes zum jetzigen Stand noch herunterfahren und neu starten. Kostal bietet derzeit keine Not- oder Ersatzstromfunktion an. Die Funktion, ein eigenes Netz kreieren zu können, soll bei Kostal ab 2024 zur Verfügung stehen. Die Fronius-Geräte hingegen besitzen einen eingeschränkten Notstromausgang. Für einen Ersatzstrombetrieb benötigen sie jedoch eine recht kostenintensive, externe Umschaltbox der Firma Enwitec. Hier haben die chinesischen Hersteller einen eindeutigen Technologievorsprung. Vor allem haben sie mittlerweile eine so hohe Produktionskapazität aufgebaut, dass wir fast alle oben genannten Geräte sofort verfügbar ab Lager liefern können – inkl. den kompatiblen Speichern. 

Bei den deutschen bzw. europäischen Herstellern belaufen sich die Lieferzeiten auf einige Monate. 
 

Ab Lager lieferbar bei inutec: GoodWe, Sofar Solar, Solis und Sungrow 

Alle die oben genannten Geräte sind für Sie ab Lager verfügbar. Zum Beispiel der Hybridwechselrichter der chinesischen Firma GoodWe. GoodWe Geräte bringen alles mit, was einen reibungslosen und zuverlässigen Einsatz garantiert: 

  • Unterbrechungsfreier Ersatzstrom, ohne externe Boxen oder Schalter 

  • Kompatibel mit den sehr beliebten, preisgünstigen und verfügbaren Pylontech Batterien 

  • Im Lieferumfang schon enthalten: obligatorisches 3-phasige Smartmeter, WLAN, weitestgehend deutschsprachige Datenblätter und Bedienungsanleitungen. 

Damit bieten sie mehr als der bereits länger etablierte Hersteller Growatt, der dafür sorgt, dass
seine Geräte ausschließlich mit dem hauseigenen Speicher kompatibel sind, dort gibt es auch keine deutschsprachigen Dokumente.  
 

Ausblick in die Zukunft 

Zu konstatieren ist, dass Deutschland/Europa bereits ins Hintertreffen geraten ist. Ob die Voraussetzungen für ein „Aufholen“ gegeben sind, das können wir nur skeptisch hoffen. Mit hohen Produktionskapazitäten und anderen Wettbewerbsvorteilen reagieren die Chinesen auf die alltagsnahen Bedürfnisse der Kunden und bewegen sich auf der Überholspur. Bei den Solarmodulherstellern gibt es Lichtblicke – einige deutsche und auch europäische Hersteller haben sich behauptet und entwickelt.  

Bei uns, seit 25 Jahren im Programm, Heckert Solar und auch Q-Cells Solarmodule.
Die ehemals größte Solarfabrik Q-Cells ist in Brandenburg immer noch mit 200 Ingenieuren tätig und hat, z.B. die überall verwendete Halbzellentechnik erfunden.  
 

Was erwartet Dich im nächsten Beitrag 

Darin werfen wir einen Blick auf die Fragen, welche uns häufig in der kostenlosen technischen Beratung (unter www.inutec-int.com) gestellt werden.

Zum Beispiel: 

Was sind die Vor- und Nachteile von Low-Volt und Hoch-Volt Speichersystemen?
Welche Vor- und Nachteile bieten 1-Phasen und 3-Phasen Wechselrichter? 

Wir hoffen dieser Beitrag hat dir gefallen.Teile den Beitrag mit den Menschen in Deinem Umfeld, die das interessieren könnte. Wir lesen uns bald wieder.  


News