Image 1 / 1

    Victron Energy VE.Bus Batterie Management (BTV)

    Das VE.Bus Batterie Management System schützt jede einzelne Zelle einer Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4oder LFP)-Batterie.
    Jede einzelne Zelle einer LiFePO4-Batterie muss gegen Überspannung, Unterspannung und Übertemperatur geschützt werden.

    Victron LiFePO₄-Batterien verfügen über eine eingebaute Zellausgleichs-, Temperatur- und Spannungssteuerung
    (auf Englisch: Balancing, Temperature and Voltage control).
    Daher stammt das Akronym: BTV.

    Sie werden mit dem VE.Bus BMS über zwei M8 Rundstecker-Kabelsets verbunden.
    Die BTVs mehrerer Batterien lassen sich miteinander verketten.

    Es lassen sich bis zu fünf Batterien parallel und bis zu vier Batterien in Reihe schalten (BTVs sind einfach verkettet), sodass sich eine 48 V Batteriebank mit bis zu 1500 Ah zusammenbauen lässt.

     

    Aufgaben des VE.Bus Batterie Management (BTV)

    • Abschalten bzw. Trennen von Lasten im Fall einer unmittelbar bevorstehenden Unterspannung
    • Reduzieren des Ladestroms im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur (nur für VE.Bus Produkte)
    • Abschalten bzw. Trennen der Batterie-Ladegeräte im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur.

     

    Kommunikation

    Das VE.Bus BMS kommuniziert mit allen angeschlossenen VE.Bus-Produkten.

    Es lässt sich an ein

    • MultiPlus Wechselrichter
    • QuattroWechselrichter
    • Phoenix Wechselrichter 

    anschließen.

    Die Verbindung erfolgt über ein Standard RJ45 UTP-Kabel

     

    Datenblatt

     

    Versand und Fracht Artikel mit höherem Gesamtgewicht (Solarmodule), Übermaßen und Gefahrgut (Batterien) müssen per Spedition versendet werden. Das ist bei durch die unterschiedlichen Gewichte und Lieferorte manchmal nicht korrekt dargestellt.

    Wickeln Sie Ihre Rücksendungen schnell und einfach über unser Retouren-Portal ab. Drucken Sie hier einfach Ihr Rücksendeetikett. Mehr Informationen finden Sie in der Fußzeile unter "Versandkosten und Rücksendungen".

Victron Energy VE.Bus Batterie Management (BTV)

Das VE.Bus Batterie Management System schützt jede einzelne Zelle einer Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4oder LFP)-Batterie.
Jede einzelne Zelle einer LiFePO4-Batterie muss gegen Überspannung, Unterspannung und Übertemperatur geschützt werden.

Victron LiFePO₄-Batterien verfügen über eine eingebaute Zellausgleichs-, Temperatur- und Spannungssteuerung
(auf Englisch: Balancing, Temperature and Voltage control).
Daher stammt das Akronym: BTV.

Sie werden mit dem VE.Bus BMS über zwei M8 Rundstecker-Kabelsets verbunden.
Die BTVs mehrerer Batterien lassen sich miteinander verketten.

Es lassen sich bis zu fünf Batterien parallel und bis zu vier Batterien in Reihe schalten (BTVs sind einfach verkettet), sodass sich eine 48 V Batteriebank mit bis zu 1500 Ah zusammenbauen lässt.

 

Aufgaben des VE.Bus Batterie Management (BTV)

  • Abschalten bzw. Trennen von Lasten im Fall einer unmittelbar bevorstehenden Unterspannung
  • Reduzieren des Ladestroms im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur (nur für VE.Bus Produkte)
  • Abschalten bzw. Trennen der Batterie-Ladegeräte im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur.

 

Kommunikation

Das VE.Bus BMS kommuniziert mit allen angeschlossenen VE.Bus-Produkten.

Es lässt sich an ein

  • MultiPlus Wechselrichter
  • QuattroWechselrichter
  • Phoenix Wechselrichter 

anschließen.

Die Verbindung erfolgt über ein Standard RJ45 UTP-Kabel

 

Datenblatt

 

Versand und Fracht Artikel mit höherem Gesamtgewicht (Solarmodule), Übermaßen und Gefahrgut (Batterien) müssen per Spedition versendet werden. Das ist bei durch die unterschiedlichen Gewichte und Lieferorte manchmal nicht korrekt dargestellt. Wickeln Sie Ihre Rücksendungen schnell und einfach über unser Retouren-Portal ab. Drucken Sie hier einfach Ihr Rücksendeetikett. Mehr Informationen finden Sie in der Fußzeile unter "Versandkosten und Rücksendungen".

Victron Energy Victron Energy - VE.Bus BMS - Batterie Management System

Das VE.Bus BMS überwacht und schützt jede einzelne Zelle von Victron Lithium-Iron-Phosphate (LiFePO4 or LFP) Batterien. Jede einzelne Zelle einer LiFePO4-Batterie muss gegen Überspannung, Unterspannung und Übertemperatur geschützt werden.
Victron Energy - VE.Bus BMS - Batterie Management System
Victron Energy - VE.Bus BMS - Batterie Management System €120,00
* exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Victron Energy VE.Bus Batterie Management (BTV)

    Das VE.Bus Batterie Management System schützt jede einzelne Zelle einer Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4oder LFP)-Batterie.
    Jede einzelne Zelle einer LiFePO4-Batterie muss gegen Überspannung, Unterspannung und Übertemperatur geschützt werden.

    Victron LiFePO₄-Batterien verfügen über eine eingebaute Zellausgleichs-, Temperatur- und Spannungssteuerung
    (auf Englisch: Balancing, Temperature and Voltage control).
    Daher stammt das Akronym: BTV.

    Sie werden mit dem VE.Bus BMS über zwei M8 Rundstecker-Kabelsets verbunden.
    Die BTVs mehrerer Batterien lassen sich miteinander verketten.

    Es lassen sich bis zu fünf Batterien parallel und bis zu vier Batterien in Reihe schalten (BTVs sind einfach verkettet), sodass sich eine 48 V Batteriebank mit bis zu 1500 Ah zusammenbauen lässt.

     

    Aufgaben des VE.Bus Batterie Management (BTV)

    • Abschalten bzw. Trennen von Lasten im Fall einer unmittelbar bevorstehenden Unterspannung
    • Reduzieren des Ladestroms im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur (nur für VE.Bus Produkte)
    • Abschalten bzw. Trennen der Batterie-Ladegeräte im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur.

     

    Kommunikation

    Das VE.Bus BMS kommuniziert mit allen angeschlossenen VE.Bus-Produkten.

    Es lässt sich an ein

    • MultiPlus Wechselrichter
    • QuattroWechselrichter
    • Phoenix Wechselrichter 

    anschließen.

    Die Verbindung erfolgt über ein Standard RJ45 UTP-Kabel

     

    Datenblatt

     

    Versand und Fracht Artikel mit höherem Gesamtgewicht (Solarmodule), Übermaßen und Gefahrgut (Batterien) müssen per Spedition versendet werden. Das ist bei durch die unterschiedlichen Gewichte und Lieferorte manchmal nicht korrekt dargestellt. Wickeln Sie Ihre Rücksendungen schnell und einfach über unser Retouren-Portal ab. Drucken Sie hier einfach Ihr Rücksendeetikett. Mehr Informationen finden Sie in der Fußzeile unter "Versandkosten und Rücksendungen".

Victron Energy VE.Bus Batterie Management (BTV)

Das VE.Bus Batterie Management System schützt jede einzelne Zelle einer Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4oder LFP)-Batterie.
Jede einzelne Zelle einer LiFePO4-Batterie muss gegen Überspannung, Unterspannung und Übertemperatur geschützt werden.

Victron LiFePO₄-Batterien verfügen über eine eingebaute Zellausgleichs-, Temperatur- und Spannungssteuerung
(auf Englisch: Balancing, Temperature and Voltage control).
Daher stammt das Akronym: BTV.

Sie werden mit dem VE.Bus BMS über zwei M8 Rundstecker-Kabelsets verbunden.
Die BTVs mehrerer Batterien lassen sich miteinander verketten.

Es lassen sich bis zu fünf Batterien parallel und bis zu vier Batterien in Reihe schalten (BTVs sind einfach verkettet), sodass sich eine 48 V Batteriebank mit bis zu 1500 Ah zusammenbauen lässt.

 

Aufgaben des VE.Bus Batterie Management (BTV)

  • Abschalten bzw. Trennen von Lasten im Fall einer unmittelbar bevorstehenden Unterspannung
  • Reduzieren des Ladestroms im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur (nur für VE.Bus Produkte)
  • Abschalten bzw. Trennen der Batterie-Ladegeräte im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur.

 

Kommunikation

Das VE.Bus BMS kommuniziert mit allen angeschlossenen VE.Bus-Produkten.

Es lässt sich an ein

  • MultiPlus Wechselrichter
  • QuattroWechselrichter
  • Phoenix Wechselrichter 

anschließen.

Die Verbindung erfolgt über ein Standard RJ45 UTP-Kabel

 

Datenblatt

 

Versand und Fracht Artikel mit höherem Gesamtgewicht (Solarmodule), Übermaßen und Gefahrgut (Batterien) müssen per Spedition versendet werden. Das ist bei durch die unterschiedlichen Gewichte und Lieferorte manchmal nicht korrekt dargestellt. Wickeln Sie Ihre Rücksendungen schnell und einfach über unser Retouren-Portal ab. Drucken Sie hier einfach Ihr Rücksendeetikett. Mehr Informationen finden Sie in der Fußzeile unter "Versandkosten und Rücksendungen".
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »